Louella Stewart

Booster – Power fürs Training

Reading time:

Hnateltraining und Muskeln

Sie sind im Bereich der Fitnessszene sind inzwischen schon ziemlich populär geworden. Dieser Artikel soll einen Überblick über die Wirkung und Anwendung von Boostern geben.

Was sind Booster?

Sie enthalten meistens Taurin, Koffein und verschiedene Proteine. Sie sind sozusagen Nahrungsergänzungsmittel. Die Kombination dieser Wirkstoffe soll die allgemeine Trainingsqualität verbessern. Dazu zählen verbesserte Konzentration, höhere Kraftausdauer, höhere Maximalkraft und verbesserte Motivation. Gerade in Phasen, in denen man körperlich und/oder mental etwas abgeschlagen ist, hilft er das Trainingsniveau zu halten, oder sogar zu steigern. Da dieser leistungsfördernd wirkt, sollte man ihn kurz oder direkt vor dem Training zu sich nehmen. Nach dem Training ist die Einnahme sinnlos, daher spricht man bei vielen Produkten auch von Pre Workout Boostern.

Wie funktionieren Booster?

Sie enthalten viele verschiedene Inhaltsstoffe.
1)Kreatin
Kreatin sorgt für eine höhere Maximalkraft und ist somit besonders gut für den
Muskelmasseaufbau geeignet. Die Wirkung entfaltet sich jedoch eher langfristig.
2)Citrullin
Citrullin steigert den Arginin-Wert im Blut stärker als eine Einnahme von Arginin
selbst. Es fördert ebenfalls die Durchblutung und den Pump.
3)L-Ornithin
L-Ornithin ist ein Protein, dass der Körper selbst produziert. Es erhöht die
Ausschüttung von Wachstumshormonen.
4)L-Tyrosin
L-Tyrosin ist ein Inhaltsstoff, der für hohe Motivation sorgen soll, da diese Amino-
säure den Dopaminspiegel erhöht. Dieser ist für die Ausschüttung von Glückshormonen
verantwortlich. Außerdem soll L-Tyrosin den Fettabbau fördern.
5)Beta Alanin
Beta Alanin sorgt dafür, dass man durch Einnahme die eigene Kraftausdauer deutlich
erhöhen kann. Außerdem ist es für das Kribbeln auf der Haut nach der Einnahme
verantwortlich. Die positive Wirkung auf die Kraftausdauer entfaltet sich
jedoch eher langfristig.
6)BCAAs
BCCAs sollen den Muskelaufbau fördern und den Muskelabbau (z.B. bei einer Diät)
reduzieren.
7)Zucker, Kohlenhydrate und Proteine
Diese Stoffe werden verwendet um den Inhalt und somit den Verkaufspreis einer
Packung zu erhöhen.
8)Taurin
Taurin wird aus Stiergallen gewonnen, wirkt leistungsfördernd und verstärkt
die Wirkung des Koffein
9)Koffein
Koffein ist der Hauptbestandteil und wahrscheinlich auch der
bekannteste. Es macht wach und erhöht die Konzentrationsfähigkeit.
10)L-Arginin
L-Arginin ist eine Aminosäure, die der Körper selbst nur in geringen Mengen
produziert. Deswegen ist eine Zufuhr durch ein Nahrungsergänzungsmittel
sinnvoll. Das Protein verbessert die Durchblutung und sorgt so für einen besseren
Pump beim Training.

Die Einnahme empfiehlt sich nicht vor jedem Training, da sonst die Gefahr einer körperlichen Abhängigkeit von diesem wächst. Das heißt, ohne die Einnahme befindet sich der Körper nicht mehr auf seinem vollen Leistungsniveau. Man sollte sich die Einnahme gut einteilen und wirklich nur dann konsumieren wenn es notwendig ist.
Dazu kommt, dass einige dieser Nahrungsergänzungsmittel extrem stark dosiert sind und bei einer konstanten Einnahme beträchtliche Nebenwirkungen, wie Herzrasen und starke Übelkeit, auslösen können. Bevor du eine Dosis konsumierst, solltest du dich unbedingt über die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe und über den Hersteller des Produktes informieren.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Einnahme sinnvoll eingesetzt eine Bereicherung des Trainings darstellt. Ein dauerhaftes Konsumieren ist jedoch eher schädlich.